Auch wenn ihnen die Hauptrunden-Meisterschaft nicht mehr zu nehmen ist, bleiben die Rockets weiter hungrig:
Am Sonntagabend gewann die EG Diez-Limburg beim Neusser EV souverän mit 8:1 (1:1, 6:0, 1:0). Es war bereits der 20. Sieg im 22. Saisonspiel, der Vorsprung auf Verfolger Herford beträgt 13 Punkte.
 
Die Partie im Neusser Südpark begann mit einem Blitzstart der Gastgeber: Jason Popek traf bereits nach 12 Sekunden zum 1:0. Es sollte jedoch der einzige Treffer des NEV im gesamten Spiel bleiben. „Nach diesem Treffer waren wir wach“, flachste EGDL-Trainer Frank Petrozza. Der hatte Jan Guryca den Sonntagabend freigegeben und Tim Stenger zwischen die Pfosten gestellt, auf der Bank nahm Jascha Strobel Platz. Stenger verdiente sich ein Extralob des Trainers: „Er hat super gespielt und seine Aufgabe heute Abend klasse gelöst.“
 
Die Aufgabe der Rockets war es, nach dem schnellen Rückstand ebenso schnell ins eigene Spiel zu finden. Das gelang spätestens mit dem Ausgleichstreffer durch Philipp Maier nach 14 Minuten. „Wir haben nach dem Rückstand recht schnell das Spiel in die Hand genommen. Die Jungs sind weiter heiß und wollen jede Partie gewinnen. Das spricht für diese Mannschaft.“
 
Im zweiten Abschnitt gingen die Gäste dann nicht nur in Führung, sie legten mit sechs Toren innerhalb von nur neun Minuten auch den Grundstein zum Sieg: RJ Reed (26., 33. in Überzahl), David Lademann (27.), Tobias Schwab (32.), Leonard Günther (32.) und Dominik Luft (35.) schossen eine zwischenzeitliche 7:1-Führung heraus. „Alle drei Reihen haben heute Abend nicht nur sehr gut gearbeitet, sie haben auch alle ihre Tore gemacht“, freute sich Petrozza.
 
Dessen Team ließ es im letzten Drittel etwas ruhiger angehen. Zum einen galt es zwei Unterzahlsituationen zu überstehen. Zum anderen machte RJ Reed noch das 8:1 (47.). Viel mehr sollte auf beiden Seiten nicht mehr passieren. „Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie wir heute Abend gespielt haben“, sagte der Rockets-Trainer. „Jetzt freuen wir uns auf das nächste Wochenende, wenn wir unter anderem zum Ende der Hauptrunde am Sonntag Zuhause noch einmal im Derby auf Neuwied treffen. Das wird wieder ein sehr besonderes Spiel – für die Mannschaft, die Fans und natürlich auch für mich.“
 
EG Diez-Limburg: Stenger (Strobel) – Seifert, Günther, Krämer, Ewald, Naumann, Mörschler – Piwowarczyk, Maier, Gimenez, Bruch, Firsanov, Lademann, Schwab, Reed, Luft.
Schiedsrichter: Dennis Kye-Nimako.
Zuschauer: 73.
Tore: 1:0 Jason Popek (1.), 1:1 Philipp Maier (14.), 1:2 RJ Reed (26.), 1:3 David Lademann (27.), 1:4 Tobias Schwab (32.), 1:5 Leonard Günther (32.), 1:6 RJ Reed (33., Überzahl), 1:7 Dominik Luft (35.), 1:8 RJ Reed (47.).
Strafminuten: Neuss 4 plus 10 Felix Wolter, Diez-Limburg 6.
Der Ausblick
Freitag, 20.30 Uhr: Herford vs EGDL
Sonntag, 19.30 Uhr: EGDL vs Neuwied

 

Lust auf mehr Eishockey?
Dann lade unsere EGDL-App!
Hier geht es zum Link

 

Nächstes Heimspiel
Fr. 21.02.2020 - 20:30 Uhr
EHC Neuwied

Weitere Spiele

Rocky
Kooperationspartner:

ccmET Logo neu frei web

Wir danken unseren Sponsoren


 HillebrandUndLotz Gro
 

feinkostdittmann

 

provadis1

 

jhumwelttechnik

 

logo e4p cmyk

 

porsche1

 

 prmiumcars1

Logo ohneClaim

 
nowa

Logo Pfaff

Schober Logo schwarz

Diezarena

 

N3W Logo MU


 Lokalanzeiger Logo


 actvertise

Fachingen Logo oval blau Groß