Aus Bad Nauheim zu den Rockets: Dominik Kail stürmt für die EGDL24.06.17
1. Mannschaft

24.06.17 1. Mannschaft
Aus Bad Nauheim zu den Rockets: Dominik Kail stürmt für die EGDL
Bild klicken zum Vergrößern

Jung, dynamisch, hungrig: Die EG Diez-Limburg hat den nächsten Stürmer an Land gezogen: Dominik Kail, 21 Jahre jung, geboren in Gießen, ausgebildet in Bad Nauheim und Frankfurt, dazu bereits mit Erfahrungen in der Oberliga ausgestattet. Der Stürmer wechselt vom letztjährigen Ligakonkurrenten aus Bad Nauheim an die Lahn. „Die Rockets waren für mich erste Anlaufstelle“, sagt der Architektur-Student. „Ich freue mich darauf, in einer Mannschaft zu spielen, die richtig Bock auf Hockey hat.“

„Dominik stand schon in der vergangenen Saison auf meinem Wunschzettel in Lauterbach, dazu aber auch auf dem Wunschzettel in Diez-Limburg“, erinnert sich Rockets-Trainer Arno Lörsch. „Er hätte bei den beiden Vereinen Play-offs spielen können, hat sich aber dazu entschieden, seine Mannschaft in Bad Nauheim nicht im Stich zu lassen. Das spricht absolut für ihn und unterstreicht seinen Charakter. Entscheidet er sich für deine Farben, dann kannst du dich auch zu 100 Prozent auf ihn verlassen.“ Genau solche Spieler braucht es, wenn die Rockets in der kommenden Saison Erfolg haben wollen.

Kail bringt knapp 1,90 Meter Körpergröße mit, ist ein exzellenter Schlittschuhläufer und ein starker Athlet. „Dazu ist er ein echter Teamplayer und absolut bescheiden. Wir waren uns innerhalb von wenigen Minuten einig“, sagt Lörsch über seinen Neuzugang. „Er ist absolut reingewachsen in die Rolle als Mittelstürmer, ist Denker und Lenker seiner Reihe, dazu ein starker Bullyspieler. Auch wenn er erst 21 Jahre alt ist wird er in der Lage sein, wenn notwendig, junge Leute in seiner Reihe zu führen und mit starken Zuspielen zu bedienen.“

In Gießen geboren machte der Stürmer seine ersten Schritte als Eishockeyspieler auf Diezer Eis, bevor es ihn in den Nachwuchs nach Bad Nauheim verschlug. Dort durchlief er diverse Nachwuchsmannschaften, bevor er zu den Löwen nach Frankfurt wechselte. Mit gerade einmal 19 Jahren debüttierte er in der Saison 2014/15 für das Team aus der Mainmetropole in der Oberliga. „Ich habe richtig viel Spielzeit bekommen und konnte mich sehr gut weiterentwickeln“, sagt Kail.

Es folgten zwei Spielzeiten in der 1b der Roten Teufel in Bad Nauheim, in denen er trotz seines jungen Alters stets Verantwortung übernahm - an der Seite seines guten Freundes Tim Ansink, mit dem er nun gemeinsam aus Bad Nauheim nach Diez-Limburg wechselt. „Besser hätte es für uns gar nicht laufen können“, freut sich der Stürmer. „Wir hatten beide auch noch Angebote von einem anderen Regionalligisten, aber für uns kamen nur die Rockets in Frage. Wir freuen uns auch persönlich sehr, dass wir nun gemeinsam ein Teil der EGDL werden.“

Derzeit studiert Kail Architektur in Gießen, absolviert in seiner Freizeit bereits das Athletik-Trainingsprogramm der Rockets. „Die Jungs aus dem Team haben alle richtig Bock darauf, erfolgreich Eishockey zu spielen. Unser Ziel muss es sein, in die Halbfinalserie zu kommen“, sagt der Stürmer. „Ab dann ist alles möglich.“

Aktueller Stand Kader 2017/18
Tor: Themm (Hamm), Schönfelder (Regensburg).
Verteidigung: Schophuis (Lauterbach), Stroeks, Krämer, Löwing (Lauterbach), Ansink (Bad Nauheim 1b).
Sturm: Fischer, Bauscher (Löwen Frankfurt 1b), Grüner (Lauterbach), Niestroj, Mainzer, Wex (Neuwied), Davies (Oswego), Kail (Bad Nauheim 1b).
Abgänge: Brabec, Kley, Neubert (Neuwied), Krieger (Pegnitz), Thiede (Amberg), Morys, Herbel (Ziel unbekannt).

(EGDL)